FANDOM


Hier sammeln wir Verbesserungsvorschläge:

  • Auch wenn es am Anfang für einige durchaus hilfreich ist, so sehe ich das Sheed langfristig als überflüssig an. Jira beinhaltet die gleichen Informationen und noch mehr, dazu, nach meiner persönlichen Meinung, ist Jira übersichtlicher. (TRon)
    • Da wäre ich dagegen, denn das Sheet zeigt auch Projekte an, die vielleicht erst im Oktober anstehen. JIRA ist meiner Meinung nach sinnvoll für die kommenden Projekte, nicht aber eins für Winter 2017. Durch das Sheet erhält man schnell eine gute Übersicht zu kommenden TV-Shows und Filmen. Ich habe z.B. nicht die Zeit mich da mühsam durch Twitter zu klicken, um so eine Liste im Kopf zu haben. (Cyanide3)
    • Mein reden... obowhl ich bei den News die Neuerscheinungen dabei habe, empfinde ich sie im Sheet als völlig überflüssig. Wenn ich mich für ein Thema interessiere, kenne ich die Daten. Es würde maximal Sinn in meinen Augen machen, wenn wir das Sheet mit unseren Ideen und Lückenfüllern befüllen (die wir aktuell noch auf unserer Wiki-Startseite führen, um sie vor "Außenstehenden" zu schützen. Ansonsten ist es doppelt gemoppelt da ich die bearbeitungswürdigen Themen eh als Ticket sehe.
      Anfangs dachte ich, dass im Sheet die Presse- und DVD-Veröffentlichungen aufgelistet werden, aber um effektiver zu sein bietet sich da eindeutig unser Slack-Channel an. (Tony)
      • Dort bin ich auch dafür, dass wir die Lückenfüller dort eintragen. Aber wer weiß wie übersichtlich Jira noch bleibt, wenn mehr und mehr Vorgänge hinzukommen. Natürlich kann man filtern, aber eine tabellarische Übersicht ist als Merkstütze trotzdem gut. (Aki-chan86 12:38, 24. Jul. 2017 (UTC))
  • Die Ticketaktualisierung wird auf comvol-de angezeigt. So kann im Channel eingesehen werden wann ein neues Ticket erstellt wird und von wem es angenommen wurde. Dadurch brauch man nicht immer auf JIRA zu sein, um es zu aktualisieren und sich durchzuwurschteln was nun neu ist. Je mehr Projekte und Mitglieder wir vielleicht in Zukunft bekommen werden kann man durch diese Art von Verknüpfung schneller und deutlicher im Channel erfragen, ob das Ticket für einen noch zur Verfügung steht. Das System existiert schon im Vanguard-Channel und funktioniert meines Erachtens ziemlich gut. (Cyanide3)
    • Veto, redundantes System. Um so mehr Autoren wir ggf. werden um so nerviger würde es werden, wenn jede Aktualisierung eines Tickets auch ein Post in Slack convol-de nach sich ziehen würde. Unterm Strich sind für den Einzelnen doch nur die Aktualisierungen von Interesse, an denen er selbst arbeitet oder die ihm zugewiesen werden. Das wird aber ohnehin per Email an den Betroffenen geschickt. Darüber hinaus kann jeder ein Ticket beobachten (Einstellung) und würde auch da benachrichtigt. (TRon)
      • Ich möchte das noch ein klein wenig differenzieren: Wenn ein Ticket neu dazu kommt, bin ich auch für eine Mitteilung bei Slack. Das ist also pro Ticket eine einzige Nachricht dieser Art. Ich schätze jetzt auch, dass Cayn so etwas in die Richtung meint. Die Aktualisierungen eines Tickets muss wirklich nur noch der Betroffene sehen. Warnung! Ich aktualisiere meine Tickets bei jedem Arbeitsschritt. Ihr wollt nicht wirklich 20 Meldungen an einem Tag für nur ein Ticket. (TRon)
    • wird die Ticketaktualisierung schon angezeigt oder das ein Vorschlag Cya? Wenn es ein Vorschlag sein sollte, finde ich ihn doof... Wie TRon schon sagte wird die betroffene Person schon per E-Mail (und wer die App benutzt, per Push-Up-Nachricht) informiert... und mich interessiert es nicht die Bohne, wann andere ihre Blog fertig haben, oder das z.B. Captain Aki Korrekturlesen lässt... wichtig wäre es, dass die beiden es dann wissen und das tun sie ja schon bei der Übergabe eines Tickets... und wenn ich irgendwann ins Boot geholt werde und beispielsweise noch einen Header bauen soll, sehe ich anhand der Kommentare im Ticket, was bisher alles gelaufen ist. (Tony)
      • Das ist/war ein Vorschlag ;-) Im Vanguard-Channel gibt es schon so etwas und ich muss sagen es bleibt auch bei mehreren Mitgliedern sehr übersichtlich. Ich schaue z.B. nicht immer in mein EMail-Fach und würde ich alles durch das Beobachten festmachen dann würde ich kirre werden vor lauter Mails. (Cyanide3)
        • Siehst du, und schon machen sich unterschiedliche Arbeitsweisen bemerkbar ^^ Ich lese auch nicht jede E-Mail, aber ich schaue mir zumindest die Benachrichtigung an und entscheide dann, ob ich die E-Mail öffne, um mir die Ändeurngen im Wiki/Ticket, etc anzusehen. Da wir in unserem Slack-Channel so viele Sachen posten, gerade weil dort auch Neuigkeiten, Pressetermine, und dann auch noch Blogabsprachen getroffen werden, würde mir das viel zu schnell untergehen. (Tony)